Entladestation

Die Entladestation musste natürlich auch sein und, man glaubt es kaum, nachdem hier keine bewegliche Mechanik mit im Spiel ist, hat die auch gleich funktioniert.

Schon vor langer Zeit hatte ich die passenden Wagen mit Endladefunktion in der Bucht gefunden. Trotz eines relativ happigen Preises konnte ich nicht widerstehen und hab mir damals zwei Stück des Models 5525 gesichert.

Fleischmann 5525

Fleischmann 5525

Weiterlesen

Evolution einer mini Baggerschaufel

Die Kettenglieder sind da A und O des Kettenbaggers, daher steckt hier auch viel Entwicklung drin.
Die Grundidee war einfach: „Ich brauche Kettenglieder mit einer kleinen Schaufel, die etwas Material mit nehmen kann“.

Version 1

Die erste Version war einfach grade raus hingezeichnet und gebaut. Über die Versuche 0 bis 3 lasse ich mich jetzt nicht aus. Das hatte nur was mit dem Drucker und mir zu tun. Fazit davon ist, auf dem Kettenglied liegend geht am besten.

Diese Konstruktion hat zwar gepasst, aber brachte ei paar kleine Probleme mit sich. Dadurch, dass das Verbindungsstück ein Zylinder war, hat es dazu geführt, dass die nicht so richtig passen wollten. Wir sprechen hier von Strukturen im 2mm Bereich, auch ein guter 3D Drucker ist da nicht so präzise, das dies super gepasst hätte. Die Glieder liessen sich also nur schwer bewegen. Weiterlesen

Woran es grade hängt….

Ja richtig, wir haben Stillstand auf der Anlage, der Papa hat sich mit der Fördertechnik etwas übernommen.
Die Förderschnecke aus POM ist nicht wirklich gelungen, weil das Zeug für eine Länge von 30cm  einfach zu weich ist. Trotz Lünette habe ich es nicht geschafft die Spirale sauber zentrisch hinzubekommen.
IMG_2423[1]
Weiterlesen

Der kleine Wasserfall

Schön hinter der Brücke versteckt wollte ich mal testen wie man einen Wasserfall hinbekommen könnte. Der Anfang ist einfach, nach Lehrbuch. Wasserfolie mit gewellter Oberfläche nehmen, Wassereffekte auftragen , 2 Tage trocknen lassen und abziehen.

Nun haben wir eine unebene Folie die in der Tat so ähnlich wie Wasser aussieht. Das ganze wird nun über die Felsen gelegt und oben und unten mit den Wassereffekten festgeklebt

Eingebaut sieht das dann so aus….

IMG_1914 Weiterlesen

Die (nur scheinbar) große Pause

Ich weiß, hier hat sich lange nichts getan, aber manchmal fehlt halt einfach auch die Zeit. Nicht dass wir nicht weitergebaut hätten, nur das Dokumentieren ist auf der Strecke geblieben.

In der Arbeit viel zu tun, dann ist der Sommer nun mal auch nicht die Hauptmodellbauzeit, aber vor allem hat mich der Kellerumbau aufgehalten.

Der Hals ist beim Basteln immer dicker geworden, weil das Werkzeug nicht gepasst hat. Wenn ich etwas nicht leiden kann, ist es wenn ich mit meinen Mitteln die notwendige Präzision nicht erreichen kann. Und da war ich definitiv angekommen.

Was tut man dagegen, keine Ahnung was andere tun, ich rüste auf. Als erstes habe ich die immer schon geplante Wand im Keller eingezogen, die mein kleines 8 m² Reich vom Rest des Hauses abtrennt. Weiterlesen

Einbau Tunnelportal

Leider haben wir grade etwas viele andere Aktivitäten, so geht es nur langsam voran. Dennoch ich habe mich mit meinen Kindern dran gemacht den Berg zu gipsen.

Als erstes haben wir mit Fliegengitter die Spanten abgedeckt. Das funktioniert eigentlich recht gut, an allen wichtigen Punkten wird das Gitter mit Heißkleber fixiert. Eine Schmiererei ist es alle mal, ob nun mit oder ohne Handschuhe. Ich hab es ohne gemacht und bin ohne schwere Verbrennungen davon gekommen. An den Ecken sieht man auch die Felsen welche ich mit Styrodur ausgeschnitten habe.

Weiterlesen